ROMANFIGUREN

Wir spielen mit den Büchern, die Sie lesen! Romanbearbeitungen auf der Bühne des Maxim Gorki Theaters
12 Pins275 Followers
Früchte des Zorns  John Steinbeck, inszeniert von Armin Petras: Die Familie Joad macht sich auf den Weg gen Westen!

Früchte des Zorns John Steinbeck, inszeniert von Armin Petras: Die Familie Joad macht sich auf den Weg gen Westen!

Effi Briest  Theodor Fontane - Die siebzehnjährige Effi Briest heiratet Baron von Innstetten, einen ehemaligen Verehrer ihrer Mutter. Als Major Crampas in Kessin auftaucht, beginnt sie eine Affäre mit ihm. echs Jahre später entdeckt ihr Ehemann Crampas’ Briefe an sie und erschießt diesen im Duell. Verstoßen von ihrem Ehemann, getrennt von ihrer kleinen Tochter, lebt Effi bis zu ihrem Tod allein. Jorinde Dröse inszeniert diese berühmte Geschichte auf der Bühne des MGT!

Effi Briest Theodor Fontane - Die siebzehnjährige Effi Briest heiratet Baron von Innstetten, einen ehemaligen Verehrer ihrer Mutter. Als Major Crampas in Kessin auftaucht, beginnt sie eine Affäre mit ihm. echs Jahre später entdeckt ihr Ehemann Crampas’ Briefe an sie und erschießt diesen im Duell. Verstoßen von ihrem Ehemann, getrennt von ihrer kleinen Tochter, lebt Effi bis zu ihrem Tod allein. Jorinde Dröse inszeniert diese berühmte Geschichte auf der Bühne des MGT!

Der kleine Bruder von Sven Regener, inszeniert von Milan Peschel

Der kleine Bruder von Sven Regener, inszeniert von Milan Peschel

Die Wohlgesinnten  Jonathan Littell, inszeniert von Armin Petras: Max Aue ist ein europäischer Intellektueller. Er ist jung und begabt, liebt Flaubert, Stendhal und französische Barockmusik und spricht fließend Altgriechisch. Max Aue ist überzeugter Nationalsozialist, Teil der NS-Führungselite, Mörder. Max Aue ist das Auge, durch das Jonathan Littell in seinem Roman. „Die Wohlgesinnten“ die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs und der Shoah in den Blick nimmt.

Die Wohlgesinnten Jonathan Littell, inszeniert von Armin Petras: Max Aue ist ein europäischer Intellektueller. Er ist jung und begabt, liebt Flaubert, Stendhal und französische Barockmusik und spricht fließend Altgriechisch. Max Aue ist überzeugter Nationalsozialist, Teil der NS-Führungselite, Mörder. Max Aue ist das Auge, durch das Jonathan Littell in seinem Roman. „Die Wohlgesinnten“ die Schauplätze des Zweiten Weltkriegs und der Shoah in den Blick nimmt.

Gertrud  Einar Schleef  Nach dem Roman von Einar Schleef

Gertrud Einar Schleef Nach dem Roman von Einar Schleef

Der Kleine Bruder  Sven Regener - Berlin-Kreuzberg, November 1980: Im Schatten der Mauer gedeiht ein Paralleluniversum voller Künstler, Hausbesetzer, Kneipenbesitzer, Kneipenbesucher, Hunde und Punks. Bier, Standpunkte, Reden, Verräterschweine - alles ist da. Milan Peschel inszeniert Sven Regeners Roman über Frank Lehmanns Ankunft in Berlin mit dem Gorki Ensemble.

Der Kleine Bruder Sven Regener - Berlin-Kreuzberg, November 1980: Im Schatten der Mauer gedeiht ein Paralleluniversum voller Künstler, Hausbesetzer, Kneipenbesitzer, Kneipenbesucher, Hunde und Punks. Bier, Standpunkte, Reden, Verräterschweine - alles ist da. Milan Peschel inszeniert Sven Regeners Roman über Frank Lehmanns Ankunft in Berlin mit dem Gorki Ensemble.

Jeder stirbt für sich allein  Hans Fallada - Regie Jorinde Dröse, Falladas berühmte Geschichte über den Widerstand gegen das Hitlerregime termin unter www.gorki.de

Jeder stirbt für sich allein Hans Fallada - Regie Jorinde Dröse, Falladas berühmte Geschichte über den Widerstand gegen das Hitlerregime termin unter www.gorki.de

Kindheitsmuster  Basierend auf dem Roman von Christa Wolf im Gorki Studio

Kindheitsmuster Basierend auf dem Roman von Christa Wolf im Gorki Studio

Früchte des Zorns  John Steinbeck, inszeniert von Armin Petras

Früchte des Zorns John Steinbeck, inszeniert von Armin Petras

Früchte des Zorns  John Steinbeck, inszeniert von Armin Petras

Früchte des Zorns John Steinbeck, inszeniert von Armin Petras


More ideas
Pinterest
Search